BLOG

20. Internationales Chorfestival „Alta Pusteria“

17 Jul 2017, Posted by Frank in Allgemein

Alta Pusteria                     IMG_2627

Das „Alta Pusteria International Chor Festival” ist ein jährlich, in der letzten Juniwoche, im Pustertal (Südtirol, Italien) stattfindender Chorevent. Das Programm ist auf fünf Tage, von Mittwoch bis Sonntag, aufgeteilt. In den 20 Jahren, seit 1998, haben über 1200 Chöre und ca. 60.000 Sänger aus 45 Ländern, als Vertretung für die 5 Kontinente, daran teilgenommen.

Das Festival sieht ungefähr sechzig Auftritte vor, welche in Konzerten, Revuen im Freien und Begegnungstagen unterteilt sind. Die faszinierenden Austragungsorte liegen im Pustertal, von Bruneck (Italien) bis Sillian (Österreich).

Neben den Konzerten in Theatern, Stadthallen und Kirchen der wichtigsten Kleinstädte des Tals, finden auch eindrucksvolle Auftritte im Freien in der Nähe von Seen, beeindruckenden Aussichtsorten, mittelalterlichen Schlössern und Almhütten des Hochpustertals, im Herzen der Dolomiten, statt.

Als uns Roland Heublein im Sommer 2016 in unserer Singstunde von seinem Urlaub in Südtirol und der Teilnahme, als Besucher, am Chorfestival ,,Alta Pustaria,, berichtete lauschten alle gespannt. Das Leuchten in den Augen verteilte sich auf alle Anwesenden. In der nächsten Vorstandsitzung wurde das Thema angesprochen und wie zu erwarten war, fiel die Entscheidung ,,Wir gehen es an, wir fahren nach Südtirol,,!

Gesagt getan. Fast ein Jahr später können wir als Männerchor Judenbach und auch jeder einzelne Teilnehmer auf eine sehr erfolgreiche Teilnahme und ein wunderschönes Erlebnis zurückblicken.

Dank der hervorragenden Organisation des Vorstandes und unseres Dirigenten in Südtirol – Roland Heublein – ist es gelungen, eine Chorfahrt zu organisieren, bei der die Teilnehmer die Sorgen des Alltags vergessen konnten und Musik und Geselligkeit im Mittelpunkt standen.

Los ging es am Mittwochmorgen den 21.06.2017. Unser Busfahrer Thomas von der OVG brachte uns wohlbehalten nach Stefansdorf/St. Lorenzo in unser Hotel ,,Kronblick Hurtmühle“, das für die kommenden Tage unser Zuhause sein sollte.

Am nächsten Morgen konnten wir uns zu Fuß aufmachen, zu unserem ersten Auftritt. Das Eröffnungskonzert. Zusammen mit fast 30 weiteren Chören begann nun auch für uns das Festival vor der atemberaubenden Kulisse der Dolomiten.

DSC02542                    DSC00376

Insgesamt nahmen am Festival 97 Chöre aus 19 Nationen mit über 3000 Sängern und Sängerinnen teil. Unter anderem 7 Chöre aus Israel, 2 aus den USA aber auch ein Taiwanesischer Chor boten eine tolle Leistung.

Am selben Abend stand dann auch schon unser erstes Konzert auf der Tagesordnung. In Toblach im Malersaal der mit einer herausragenden Akustik glänzte, zeigten 8 Chöre, dass die Messlatte des guten Gesanges hier hoch liegt.

Bereits am nächsten Morgen waren wir erneut gefordert. In Innichen, in der Kirche San Candido standen wir neben einem gemischten italienischen und gemischten tschechischen Chor vor dem Publikum.

Highlight dieses Konzertes war ohne Frage der Sologesang eines 10-jährigen Mädchens aus dem tschechischen Chor. Mit Ihrer Glasklaren Stimme blieb bei ,,Panis Agelicus“ kaum ein Auge trocken.

Nach diesen ergreifenden Momenten war der restliche Tag der Geselligkeit verschrieben. Es blieb Zeit die Geschäfte in Innichen unsicher zu machen oder den Ständchen zu lauschen die hier und da angestimmt wurden.

Nach einer kurzen Abkühlung im Hoteleigenen Pool und einem leckeren Abendessen machten wir uns auf zum Tiroler Fest nach Niederndorf/Villabassa. Der Abend war kurzweilig, äußerst amüsant und feuchtfröhlich.

DSC06227                        DSC06614

Am Samstag, dem vorletzten Veranstaltungstag standen für uns 2 große Ereignisse im Mittelpunkt.

Zum einen die Parade der Chöre, bei der alle Teilnehmer mit einem Umzug durch Innichen marschierten und im Anschluss gemeinsam ,,Signore delle Cime“ und den ,,Gefangenchor“ von Nabucco anstimmten.  Hierbei zeigte sich, dass Musik alle Religionen, Alter und Hautfarben verbindet und Differenzen überwindet. Die Sänger/innen verschiedenster Herkunft machten mit Ihrer Stimmgewalt diese Minuten zu einem echten Gänsehaut Moment.

IMG_2671                      WP_20170624_16_39_30_Pro

Zum anderen unser letztes Konzert, in der Kirche ,,Zum heiligen Georg“ in Antholz.  Auch hier konnten wir als einer von insgesamt vier Chören überzeugen und das 20. Internationale Chor Festival ,,Alta Pusteria“ für uns gelungen abschließen.

Das wunderbare Erlebnis, die gewonnenen Eindrücke, die erlebte Gastfreundschaft und Geselligkeit wurden am nächsten Tag auf der langen aber keineswegs langweiligen Heimfahrt ausgewertet.

Abschließend darf ich mich noch bei drei Personen namentlich bedanken. Zum einen bei unserem Dirigenten in Südtirol, Roland Heublein ohne dessen Idee und Schwärmerei über das Festival die Chorfahrt sicher nicht stattgefunden hätte. Zum zweiten bei Gerald Scheler der als Vorstandsmitglied die Federführung bei der Organisation Inne hatte und bei Annette Zach die sich kurzfristig bereit erklärt hat uns nach dem bedauerlichen Ausfall unseres Sängers Udo Habke mit Ihrer Stimme im ersten Tenor zu unterstützen.